Wettbewerbstipps

    1. Wettbewerb „Büro & Umwelt“
    2. Deutscher und Europäischer Solarpreis 2016
    3. Thüringer Engagement-Preis 2016
    4. Ideenwettbewerb „Kleine HeldeN!“
    5. Wettbewerb „REGIO-KOMMUNE“
    6. CSR-Preis der Bundesregierung
    7. Deutscher Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden
    8. Deutscher Bürgerpreis 2016
    9. Europäische Freiwilligenhauptstadt 2018
    10. Förderpreis für Studienabschlussarbeiten zu entwicklungspolitischen Themen
    11. Wettbewerb „Die Mülldetektive“
    12. Hessischer Integrationspreis 2016
    13. Umweltpreis des Landes Rheinland-Pfalz
    14. Deutscher Lokaler Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN
    15. 15. Bremer Solidaritätspreis



Schulwettbewerb „Berliner Klima Schulen“ 2016
Einsendeschluss 19.05.2016
Die Berliner Senatsverwaltungen für Bildung, Jugend und Wissenschaft sowie für Stadtentwicklung und Umwelt und die GASAG Berliner Gaswerke AG suchen innovative Visionen und Ideen zu den Themen Klima und Klimaschutz. Teilnehmen können alle Berliner Klassen, Kurse und Arbeitsgemeinschaften von der Grund- bis zur weiterführenden Schule ab einer Teamstärke von drei Personen. Die Wettbewerbsbeiträge können in unterschiedlicher Form eingereicht werden – vom Modell über Film bis hin zum Plakat. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein ausgefüllter Projektbogen und eine Projektdokumentation. Insgesamt gibt es zehn Geldpreise, wobei das siegreiche Projekt mit 5.000 Euro honoriert wird.
www.berliner-klimaschulen.de/der-wettbewerb.html

Wettbewerb „Büro & Umwelt“

Einsendeschluss 31.05.2016
Der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e. V. sucht die umweltfreundlichsten Büros in Deutschland. Auszeichnungen werden in vier Kategorien vergeben: Unternehmen mit bis zu 20 Beschäftigten, bis zu 500 Beschäftigten und mehr als 500 Beschäftigten sowie Kommunen, Behörden, andere öffentliche Verwaltungsstellen und Einrichtungen. Das Teilnahmeverfahren ist zweistufig: Nach der Registrierung auf der Wettbewerbsseite im Internet müssen Teilnehmende einen Fragebogen ausfüllen. Diese betreffen umweltbezogene Aspekte der Büroorganisation, Bürogeräte, Büromaterialien, Büromöbel, Raumtextilien, Verpflegung im Büro, Büroreinigung sowie Wertstoffe und Entsorgung. Die Erstplatzierten der Kategorien erhalten unter anderem ein kostenloses Jahres-Abonnement des N-Kompass-Magazins. Zudem dürfen sich die Hauptpreisträger in einer Ausgabe des Magazins vorstellen. Der Wettbewerb wird von Engagement Global unterstützt.
www.buero-und-umwelt.de

Deutscher und Europäischer Solarpreis 2016

Einsendeschluss 31.05.2016
Die Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien e.V. sucht herausragende und innovative Leistungen bei der Verbreitung und Anwendung erneuerbarer Energien. Die Vergabe der Solarpreise erfolgt auf nationaler Ebene in den Kategorien „Städte/Gemeinden, Landkreise und Stadtwerke“, „Solare Architektur, Bauen und Stadtentwicklung“, „Industrielle, kommerzielle oder landwirtschaftliche Betriebe/Unternehmen“, „Lokale oder regionale Vereine/Gemeinschaften“, „Transportsysteme“, „Medien“, „Bildung und Ausbildung“ sowie „Eine Welt-Zusammenarbeit“. Ein Sonderpreis wird für persönliches Engagement vergeben. Plaketten gibt es zudem für besondere Leistungen von Eigentümern oder Betreibern von Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien. Bewerben können sich Kommunen, kommunale Unternehmen, Privatpersonen, Ingenieure, Architekten und Organisationen. Die eingereichten Projekte sollten bereits realisiert oder erste Ergebnisse erzielt haben. Aus allen Bewerbungen werden dann auch die Träger des Europäischen Solarpreises ermittelt.
www.eurosolar.de/de/index.php/solarpreise-mainmenu-114

Thüringer Engagement-Preis 2016

Einsendeschluss 06.06.2016
Unter dem Motto „Thüringen weltoffen – ein Land des Engagements“ sucht die Thüringer Ehrenamtsstiftung Menschen, die sich bürgerschaftlich engagieren. Der Engagement-Preis wird in fünf Kategorien vergeben: „Einzelperson“, „Jugend“, „Senioren“, „Unternehmen“ sowie „Vereine, Verbände, Initiativen“. Kandidatinnen und Kandidaten können sich für den Preis bewerben oder nominiert werden. Nach der Vorauswahl durch eine Jury können alle Thüringerinnen und Thüringer in einer Online-Abstimmung über die Preisträgerinnen und Preisträger mitentscheiden. Der Sieger in der Kategorie „Unternehmen“ wird von der Jury gekürt. Der Preis ist mit insgesamt 25.000 Euro dotiert.
www.thueringer-engagement-preis.de/2016

Ideenwettbewerb „Kleine HeldeN!“

Einsendeschluss 13.06.2016
Die Geschäftsstelle Nachhaltigkeitsstrategie des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg sucht Ideen und Projekte rund um das Thema Nachhaltigkeit in Kindergärten und Kindertagesstätten. Der Schwerpunkt liegt auf den Themen „Nachhaltig Gärtnern“ und „Projekt Insektenhotel“. Kinder aus Kindergärten und Kindertagesstätten in Baden-Württemberg können mit Unterstützung von Erzieherinnen und Erziehern, Eltern, Großeltern, Verwandten und Bekannten ihre Vorschläge einreichen. Im Vordergrund bei der Beurteilung stehen unter anderem Teamarbeit, Innovationscharakter und Interkulturalität. Alle teilnehmenden Kindergärten und Kindertagesstätten erhalten eine Einladung zur Preisverleihung am 27. Juli 2016 in Stuttgart. Die besten Ideen und Projekte werden zudem mit attraktiven Preisen belohnt.
www.kleinehelden-bw.de/wettbewerb/wettbewerb_2016/__Wettbewerb-2016.html

Wettbewerb „REGIO-KOMMUNE“

Einsendeschluss 15.06.2016
Der Bundesverband der Regionalbewegung sucht kommunal unterstützte Projekte, die Stadt und Land verbinden. Städte und Gemeinden sind aufgerufen, innovative Ansätze zur Steigerung Erzeugung, Verarbeitung und zum Absatz von regionalen Produkten und Dienstleistungen einzureichen, die sie in Zusammenarbeit mit der örtlichen Wirtschaft, Institutionen, Regionalinitiativen und Verbänden umsetzen. Ausgezeichnet werden insbesondere Konzepte, die folgenden Ziele verfolgen: Vernetzung der Akteure in der Region zum Aufbau von wirksamen Stadt-Land-Beziehungen, Sicherung der Nahversorgung in ländlichen Räumen, Stärkung des innerörtlichen Einzelhandels und des Handwerks, Förderung des Klimaschutzes durch kurze Wege, Verbesserung des Marktzugangs für kleine und mittlere Unternehmen, Förderung des bürgerschaftlichen Engagements und Schaffung von Bleibeperspektiven im ländlichen Raum.
Infos: Bundesverband der Regionalbewegung e.V., Telefon 09852 1381, info@regiokommune.de, www.regiokommune.de

CSR-Preis der Bundesregierung

Einsendeschluss 15.06.2016
Die Bundesregierung zeichnet mit ihrem CSR-Preis vorbildliche nachhaltige Unternehmensführung aus. Bewerben können sich Unternehmen jeder Größe und Branche, die für soziale und ökologische Verantwortung einstehen. Der Preis wird in verschiedenen Größenkategorien vergeben und deckt folgende Aktionsfelder ab: Unternehmensführung, Markt, Arbeitsplatz, Umwelt und Gemeinwesen. Erstmals gibt es auch zwei Sonderpreise für Unternehmen, die sich auf verantwortungsvolles Lieferketten-Management sowie auf die betriebliche Integration von Flüchtlingen beziehen. Neben der Chance auf den Preis erhält jedes teilnehmende Unternehmen eine individuelle Analyse seiner bisherigen CSR-Aktivitäten.
www.csr-preis-bund.de

Deutscher Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden

Einsendeschluss 17.06.2016
Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden ist gestartet. Gesucht werden Kommunen, die eine umfassende nachhaltige Stadtentwicklung betreiben und in den wichtigen Themenfeldern der Verwaltung erfolgreiche Nachhaltigkeitsprojekte realisiert haben. In einer ersten Wettbewerbsphase müssen teilnehmende Städte und Gemeinden bis Freitag, 17. Juni 2016 einen online-basierten Fragebogen ausfüllen, der im Vergleich zu den Vorgängerwettbewerben im Bearbeitungsaufwand deutlich reduziert wurde. Die aussichtsreichsten Städte und Gemeinden werden in einer zweiten Wettbewerbsphase eingehend interviewt. Die erfolgreichste Groß-, Mittel- und Kleinstadt oder Gemeinde erhält von der Allianz Umweltstiftung jeweils 35.000 Euro für die Umsetzung nachhaltiger Projekte.
www.nachhaltigkeitspreis.de/home/wettbewerb/staedte-und-gemeinden

Deutscher Bürgerpreis 2016

Einsendeschluss 30.06.2016
Unter dem Motto „Deutschland 2016 – Integration gemeinsam leben“ sucht die Initiative „für mich. für uns. für alle.“ Personen, Projekte und Unternehmen, die Menschen die Integration in die Gesellschaft erleichtern. Der Deutsche Bürgerpreis wird in drei Kategorien verliehen: Bewerberinnen und Bewerber bis 21 Jahre stehen in der Kategorie „U21“ im Fokus. Die Kategorie „Alltagshelden“ richtet sich an vorbildlich engagierte Personen und Projekte ab einem Alter von 22 Jahren. Der Preis in der Kategorie „Lebenswerk“ würdigt Menschen, die sich schon seit mindestens 25 Jahren ehrenamtlich einsetzen. Die Preisträgerinnen und Preisträger erhalten Geld- und Sachpreise in Höhe von 400.000 Euro für ihr ehrenamtliches Projekt. Kommunen können sich aktiv etwa als Partner einer lokalen Initiative an der Initiative beteiligen.
www.deutscher-buergerpreis.de

Europäische Freiwilligenhauptstadt 2018

Einsendeschluss 30.06.2016
Das Europäische Freiwilligenzentrum „European Volunteer Centre“ sucht die Europäische Freiwilligenhauptstadt für das Jahr 2018. Bewerben können sich Städte und Gemeinden in Europa, die in besonderer Weise Freiwilligenarbeit und Infrastruktureinrichtungen wie Freiwilligen-Agenturen fördern oder die eine eigene Engagement-Strategie verabschiedet haben. Die Auswahl der Freiwilligenhauptstadt orientiert sich an den Kriterien der „Policy Agenda for Volunteering in Europe“ (P.A.V.E.), in der Fragen des Qualitätsmanagements, der Infrastruktur oder auch der Anerkennung von und für Ehrenamtliche behandelt werden.
www.cev.be/european-volunteering-capital-2018

Förderpreis für Studienabschlussarbeiten zu entwicklungspolitischen Themen

Einsendeschluss 30.06.2016
Der World University Service Deutsches Komitee e.V. zeichnet in diesem Jahr erstmals Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen an deutschen Hochschulen aus, die sich mit entwicklungspolitischen Themen auseinandergesetzt haben. Gesucht werden Studienabschlussarbeiten zu den Themen Migration, Flucht, Menschenrecht auf Bildung, Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung. Eingereicht werden können Diplom-, Master-, Bachelor- und Staatsexamensarbeiten. Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert und kann unter mehreren Preisträgerinnen und Preisträgern geteilt werden.
www.wusgermany.de/de/wus-service/aktuelles-1/wus-foerderpreis-2016

Wettbewerb „Die Mülldetektive“

Einsendeschluss 30.06.2016
Die Save Our Future Umweltstiftung ruft Kindertagesstätten in Deutschland auf, sich im Rahmen des Projekts „Die Mülldetektive“ an einem Aktionstag gegen Wegwerfplastik und für mehr Umwelt- und Ressourcenschutz zu beteiligen. Der Aktionstag soll am Freitag, 3. Juni 2016 anlässlich des Internationalen Tages der Umwelt stattfinden. Mögliche Aktionen sind etwa der Verkauf selbst bemalter Stofftaschen vor einem Supermarkt, die Organisation eines wegwerfplastikfreien Tages oder Spielzeugtauschmarkts in der Kita oder eine Müll-Kunst-Ausstellung im Gemeindehaus. Die Kindertagesstätten, die die schönsten Ideen zum Thema Ressourcenschonung und Abfallvermeidung umsetzen, können am Wettbewerb teilnehmen und Geldpreise für ihre Einrichtung gewinnen: Für die Plätze 1 bis 5 gibt es jeweils 1.500 Euro. Die Plätze 6 bis 15 sind mit jeweils 750 Euro dotiert.
www.save-our-future.de/muelldetektive.html

Hessischer Integrationspreis 2016

Einsendeschluss 01.07.2016
Das Hessische Ministerium der Justiz, für Integration und Europa sucht herausragende Projekte und Initiativen, die das Gefühl der Zusammengehörigkeit aller in Hessen lebenden Menschen stärken und das Einleben von Zugewanderten erleichtern. Unter dem Schwerpunkthema „Integration und Fachkräfte“ werden in diesem Jahr insbesondere Personen, Gruppen und Projekte ausgezeichnet, die sich der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in den Arbeitsmarkt widmen. Der Hessische Integrationspreis ist mit 20.000 Euro dotiert.
www.integrationskompass.de/../~cjs/Hessischer-Integrationspreis-2016-Jetz

Umweltpreis des Landes Rheinland-Pfalz

Einsendeschluss 01.07.2016
Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten des Landes Rheinland-Pfalz sucht herausragende Leistungen für den Schutz der Umwelt, der biologischen Vielfalt und des Naturschutzes. Die Palette der möglichen Wettbewerbsbeiträge reicht von neuen und kreativen Umwelttechnologien über Kampagnen zum nachhaltigen Konsum bis hin zu Projekten zur Bildung für nachhaltige Entwicklung. Teilnehmen kann jede natürliche Person ab dem 16. Lebensjahr, Unternehmen aus der Land- und Forstwirtschaft, dem Dienstleistungsgewerbe, dem Handwerk, der Industrie sowie Organisationen, Kommunen, Verbände und Vereine. Der Firmen-, Behörden-, Vereins- oder Wohnsitz muss in Rheinland-Pfalz sein. Auch Filialen und Geschäftsniederlassungen können mitmachen. Entscheidend für die Auszeichnung sind neben dem praktischen Nutzen für die Umwelt auch die Originalität, Kreativität und der Vorbildcharakter der eingereichten Arbeit oder Maßnahme. Der Preis ist mit 9.000 Euro dotiert.
https://mulewf.rlp.de/../umweltpreis-des-landes-rheinland-pfalz-2016

Deutscher Lokaler Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN

Einsendeschluss 10.07.2016
Der Deutsche Lokale Nachhaltigkeitspreis Zeitzeiche(N) würdigt besonderes Engagement für eine nachhaltige Entwicklung auf lokaler Ebene. Gefragt sind Projekte, die möglichst die Nachhaltigkeitsdimensionen Ökonomie, Ökologie, Soziales sowie die Geschlechtergerechtigkeit und den Eine Welt-Gedanken integrieren. Verliehen wird der Preis in den Kategorien „Initiativen“, „Unternehmen“, „Kommunen“, „Jugend“, „Bildung für nachhaltige Entwicklung und Kommunikation“ sowie „Internationale Partnerschaften“. Neu in diesem Jahr ist die besondere Hervorhebung von Projekten im Bereich der Kommunikation, die in einer Kategorie gemeinsam mit BNE eingereicht werden können. Der Preis ist für alle Kategorien mit insgesamt 14.000 Euro dotiert. Die Auszeichnung erfolgt im Rahmen des zehnten Netzwerk21Kongresses am 27. Oktober 2016 in Dortmund und wird von der Servicestelle als Kooperationspartner unterstützt.
www.netzwerk21kongress.de/zeitzeichen

15. Bremer Solidaritätspreis

Einsendeschluss 31.07.2016
Der 15. Bremer Solidaritätspreis des Senats der Freien Hansestadt Bremen steht im Zeichen des aktuellen Themas Flucht und Migration. Gesucht werden Personen oder zivilgesellschaftliche Initiativen, die zur Verbesserung der Lebensbedingungen und der gesamtgesellschaftlichen Entwicklung in den Ländern des Globalen Südens beitragen, indem sie etwa die Regierungsführung im Sinne von „Good Governance“ verbessern helfen. Dies kann ein herausragendes Engagement in der wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung sein, das den Menschen vor Ort eine Perspektive für eine gesicherte Existenz und ein angstfreies Leben bietet, oder auch innovative Formate der Teilhabe im Rahmen der Presse- und Informationsfreiheit. Preiswürdige Kandidatinnen und Kandidaten, die den Ausschreibungskriterien entsprechen, können vorgeschlagen werden. Der Bremer Solidaritätspreis ist mit 10.000 Euro dotiert.
Kontakt:
Geschäftsführung des Kuratoriums zum Bremer Solidaritätspreis, c/o Die Bevollmächtigte beim Bund, für Europa und Entwicklungszusammenarbeit, Silke Goethe, Ansgaritorstr. 22, 28195 Bremen, silke.goethe@ez.bremen.de, www.lafez.bremen.de/sixcms/detail.php?gsid=bremen98.c.10600.de
typ: wettbewerbetitel:start