19. bis 20. November 2015

Konferenz Kommunale Partnerschaften mit Lateinamerika und der Karibik

Ausschnitt des Graphic Redording der Bundeskonferenz 2015. Foto: Diese Datei ist Urheberrechtlich geschützt © 2015. Friederike Abitz//Wiebke KochDie Servicestelle veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem forum für internationale entwicklung + planung (finep) eine Konferenz zu kommunalen Partnerschaften mit Lateinamerika und der Karibik. In Frankfurt a.M. erwartet die Teilnehmenden ein Programm, das ihnen einen breiten Erfahrungsaustausch mit Akteuren aus kommunaler Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft ermöglicht. Die Konferenz wird mit einem Empfang am Vorabend, dem 18. November, eröffnet.

pdf iconKonferenzprogramm

Ziele der Konferenz: Wir freuen uns auf die Teilnahme vieler Kommunen, denn so wird Ihr Wissen und Know-How zum Aufbau oder zur Weiterentwicklung einer kommunalen Partnerschaft bestmöglich gebündelt. Neben fachlichen Schwerpunkten, wie etwa Schule und Bildung oder Klimawandel werden Sie auch Raum für den Austausch von Guten Praktiken haben.

Teilnehmende: Dies soll auch zusammen mit den Akteuren aus den jeweiligen Partnerkommunen möglich sein. Deshalb können wir die Reisekosten von maximal zwei Vertretern oder Vertreterinnen Ihrer Partnerkommune nach Deutschland übernehmen. Dazu muss mindestens eine Person aus der Verwaltung der lateinamerikanischen Partnerkommune stammen und Mitglied der Delegation sein. Die zweite Person könnte Mitglied einer Nichtregierungsorganisation oder einer sonstigen Einrichtung sein. Wichtig ist, dass sie in die Partnerschaft aktiv eingebunden ist. Während der Konferenz werden Simultandolmetscher die Kommunikation erleichtern.

Achtung: Unter Reisekosten fallen ebenfalls erforderliche Reisen zur Beschaffung der Visa und Einrichtungen einer Krankenversicherung währen des Aufenthalts. Wenngleich wir nötige Dokumente (Nachweis Krankenversicherung/Einladungsschreiben) zur Visabeschaffung erstellen können, können wir jedoch nicht die direkte Abstimmung mit den jeweiligen Botschaften (Termine anfragen, Telefonate oder sonstiges) unterstützen. Die Organisation der Visabeschaffung liegt bei den Vertreterinnen und Vertretern der Partnerkommune.

Kontakt
Sebastian Dürselen, Telefon 0228 20717-313, sebastian.duerselen@engagement-global.de

Die Frist für die Online-Anmeldung ist bereits abgelaufen.

Grundlagen
Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) vor kurzem seine neue Lateinamerikapolitik vorgestellt, die den Kontinent als strategischen Partner auf Augenhöhe versteht und im Rahmen des Klimaschutzes den Nutzen von kommunalen Partnerschaften herausstellt. Das starke Engagement in kommunalen Partnerschaften und die Anerkennung der Kommunen als eigenständige entwicklungspolitische Akteure bilden die Grundlage für die Konferenz.
typ: partnerschaftentitel:konferenz_kommunale_partnerschaften_mit_lateinamerika_und_karibik