Wettbewerb "Hauptstadt des Fairen Handels"

Hauptstadt des Fairen Handels 2015 (Signet) Das 2015 ausgezeichnete Team aus Saarbrücken. Foto: Dominik Schmitz Das 2013 ausgezeichnete Team aus Rostock. Foto: Dominik Schmitz

Saarbrücken ist Hauptstadt des Fairen Handels 2015
Preisverleihung am 21. September 2015

Die Landeshauptstadt Saarbrücken darf sich ab sofort „Hauptstadt des Fairen Handels 2015“ nennen und das dazugehörige Signet für ihr Stadtmarketing verwenden. Saarbrücken ist die erste Stadt aus dem Saarland, die den Wettbewerb gewinnt und für ihr Engagement im Bereich des Fairen Handels ausgezeichnet wird, nachdem sie drei Mal den zweiten Platz belegte. Um den Titel hatten sich insgesamt 84 Kommunen mit 818 Projekten beworben, so viele wie nie zuvor. mehr…

Interview mit Michael Marwede, Teamleiter Fairer Handel und Faire Beschaffung, anlässlich der Preisverleihung 2015.



Der Wettbewerb

Alle zwei Jahre zeichnet die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt mit dem Wettbewerb um die „Hauptstadt des Fairen Handels“ Städte und Gemeinden für ihr lokales Engagement für den Fairen Handel aus. Der Wettbewerb mit viel Resonanz in Öffentlichkeit und Medien regt zum Mit- und Nachmachen an, begeistert Bürgerinnen und Bürger für den Fairen Handel und schafft damit ein neues Bewusstsein für dieses Thema in der Bevölkerung. Die ausgezeichneten Kommunen erhalten ein Preisgeld von insgesamt 105.000 Euro, das der Weiterführung ihrer fairen Projekte zugute kommt. Dazu verleihen wir der Gewinner-Kommune ein eigens entwickeltes Signet, das sie für ihre künftigen Marketingaktivitäten führen darf.

Zum Mitmachen aufgerufen sind alle Städte und Gemeinden in Deutschland, die den Fairen Handel durch eigene Aktivitäten vor Ort zusammen mit anderen Akteuren unterstützen. Als Aktivitäten können sowohl einzelne Aktionen oder Projekte als auch kontinuierliche Maßnahmen, Leitbilder und Strategien eingereicht werden. Sie müssen bei Einsendeschluss abgeschlossen oder in Umsetzung sein. Die Preisträger bestimmt eine unabhängige Jury.

Der Wettbewerb wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gefördert. Im Jahr 2015 übernahm der Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller die Schirmherrschaft. Die Preisverleihung ist stets eingebettet in die Faire Woche, die größte Aktionswoche des Fairen Handels in Deutschland.

Perspektiven

Auf Empfehlung der Jury ist geplant, den Wettbewerb 2017 fortzusetzen.
Alle Bewerber- und Preisträgerkommunen werden 2016 an Erfahrungsaustauschen teilnehmen, die die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt durchführt. Diese Teilnahme hat jeder Bewerber gewonnen, alle Kosten werden übernommen.

Weitere Informationen
pdf iconHauptstadt des Fairen Handels 2015. Dokumentation. (PDF, 8,8 MB, barrierefrei)
typ: hauptstadtfhtitel:start