Global Nachhaltige Kommune

Global Nachhaltige Kommune. Foto: boerdi / photocase.deImmer mehr Kommunen setzen sich für eine globale nachhaltige Entwicklung ein. Mit der im September 2015 verabschiedeten 2030-Agenda gewinnt das Engagement der Kommunen in der Entwicklungs- und Nachhaltigkeitspolitik weiter an Bedeutung. Die Vereinten Nationen haben einen ambitionierten Katalog von Entwicklungszielen vorgelegt, mit denen die Weltgemeinschaft in den nächsten 15 Jahren ökonomisch, ökologisch und sozial zukunftsfähig gemacht werden soll. Die neuen Ziele erfordern es, die Kommunen explizit bei der Umsetzung mit einzubeziehen und globale, nationale wie kommunale Nachhaltigkeitspolitik wirksam miteinander zu verschränken.

Als Impulsgeber für entwicklungspolitisches Engagement ist es die Aufgabe der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt, die Vielfalt und Kreativität von Städten und Gemeinden in diesem Bereich auszubauen und politisch zu fördern. Wir unterstützen auf vielfältige Weise Kommunen dabei, der zukünftigen Agenda eine breite, tragfähige Basis zu geben. Wir informieren über die Möglichkeiten, sich entwicklungspolitisch zu engagieren, beraten bei der Formulierung und Umsetzung kommunaler Nachhaltigkeitsstrategien und bieten Foren für die Gestaltung zukunfts- und wirkungsorientierten Handelns vor Ort an. Dabei arbeiten wir eng mit Akteuren aus Bund, Ländern und Kommunen, kommunalen Verbänden und zivilgesellschaftlichen Organisationen zusammen.

Unsere Angebote
  • Veranstaltungen zum Themenfeld 2030 Agenda für nachhaltige Entwicklung und der globalen Nachhaltigkeitsziele
  • Förderung, Beratung und Begleitung kommunaler Nachhaltigkeitsprozesse
  • Unterstützung bei der Erstellung kommunaler Nachhaltigkeitsstrategien im Kontext der SDGs
  • Beratung zur Verankerung von Nachhaltigkeit als Querschnittsthema
  • Praxisleitfäden und Studien

Aktuelles

(Ober-)Bürgermeisterdialog mit Bundesminister Dr. Gerd Müller bei der Zukunftstour
Auch bei der Zukunftswerkstatt in Kiel war Bundesminister Müller dabei, hier im Gespräch mit Ministerpräsident Albig und Teilnehmenden, die erläutern, wie jeder sein eigenes Waschmittel herstellen kann. Foto: Jörg MüllerDie Servicestelle und die Stadt Bonn bieten gemeinsam eine exklusive Gesprächsrunde mit Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller an, um über die aktuellen Herausforderungen einer nachhaltigen kommunalen Entwicklung im Sinne der im letzten Jahr verabschiedeten Agenda 2030 zu sprechen. Nutzen Sie die Möglichkeiten eines interessanten Austauschs! mehr...

Jetzt bewerben für ein Medientraining in Baden-Württemberg
Wer seine Informationsarbeit verbessern und auf die Bereiche der kommunalen Entwicklungs- und Nachhaltigkeitspolitik strategisch ausgerichten will, kann dies im Rahmen der eintägigen kostenlosen Schulung lernen. In praktischen Übungen werden Tipps zur Vorbereitung von Interviewanfragen und Pressemitteilungen trainiert, dies alles erfolgt unter Realbedingungen im Fernsehstudio! Bewerbungen bitte bis zum 8. Juni einreichen. mehr...

Die 2030-Agenda für nachhaltige Entwicklung
Die 2030-Agenda wurde am 25. September 2015 in New York beschlossen.Am 25. September 2015 verabschiedete die UN-Vollversammlung die 2030-Agenda mit den neuen nachhaltigen Entwicklungszielen, die das Prinzip der Nachhaltigkeit mit der ökonomischen, ökologischen und sozialen Entwicklung verknüpfen. Erfahren Sie mehr über die 17 Ziele und 169 Unterziele, die für alle Länder dieser Welt konkret umsetzbar sind. mehr...

#ZukunftsTour durch Deutschland 2015/2016
Wir alle tragen Verantwortung für die EINEWELT und Entwicklungspolitik beginnt bei uns in Deutschland. Das sind zentrale Botschaften der Zukunftscharta, die Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller 2014 gemeinsam mit vielen Partnern auf den Weg gebracht hat. Jetzt geht die Zukunftscharta auf Tour durch Deutschland. Orte und Zeiten auf zukunftstour.zukunftscharta.de

Rückblick

Fachveranstaltung zur Entwicklungspolitik in niedersächsischen Kommunen
Jürgen Tiemann, Beigeordneter des niedersächsischen Städtetages, während seines Vortrags im Rahmen der Fachveranstaltung zur Entwicklungspolitik in Hannover. Foto: Katja HeinekeIn Kooperation mit der niedersächsischen Staatskanzlei und mit Unterstützung der niedersächsischen kommunalen Spitzenverbänden hatte die Servicestelle am Dienstag, 26. April 2016 in Hannover zur Fachveranstaltung „Handeln für Nachhaltigkeit und Entwicklungszusammenarbeit – das Engagement der Kommunen in Niedersachsen“ eingeladen. mehr...

Kommunale Initiativen für globale Nachhaltigkeitsziele
Philipp Keil, Geschäftsführender Vorstand der SEZ, und Silja-Kristin Vogt, SKEW, bei der gemeinsamen Eröffnung des kommunalen Messetags. Foto: SEZ Beim Kommunaltag auf der Messe FAIR HANDELN am 1. April 2016 in Stuttgart war viel los: allein zu der Veranstaltung „Globale Nachhaltigkeitsziele – kommunale Handlungsmöglichkeiten. Umsetzung der Agenda 2030“ waren rund 70 Teilnehmende zusammen gekommen, um sich zu informieren und auszutauschen. mehr...

Global Nachhaltige Kommunen in Thüringen
Ministerpräsident Bodo Ramelow auf der ZukunftsTour in Jena. Foto: Engagement Global/SKEW Die ZukunftsTour des BMZ machte am 10. und 11. Februar 2016 in Jena Halt. Aus diesem Anlass waren kommunale Akteure eingeladen, sich über das Projekt „Global Nachhaltige Kommune in Thüringen“ zu informieren. Das Projekt ist ab Herbst 2016 geplant. mehr…

Erfolgreicher Auftakt des Projekts „Global Nachhaltige Kommune in NRW“
Rudi Bertram (Bürgermeister von Eschweiler), Sabine Drees (Deutscher Städtetag) und Henrik Riedel (Bertelsmann Stiftung) auf dem Podium. Foto: Jürgen Theobald Über 100 Teilnehmende aus ganz Nordrhein-Westfalen kamen am 20. Januar 2016 zur Auftaktkonferenz des Projekts „Global Nachhaltige Kommune in NRW“ in Bonn zusammen. In Workshops bereiteten sich die 16 Modellkommunen auf den Projektstart vor. mehr…

Frühere Beiträge
typ: global_nachhaltige_kommunetitel:start