Finanzierungsratgeber


Postkarte zum SKEW-FinanzierungsratgeberNachhaltige Projekte und persönliches Engagement verdienen sinnvolle Förderung und beste Beratung – auch in Zeiten klammer Kassen. Unser Finanzierungsratgeber speziell für Kommunen und NRO zeigt Ihnen - thematisch geordnet - Förderquellen verschiedener Institutionen, verbindet Sie mit Datenbanken und Beratungseinrichtungen und beschreibt Finanzierungsbeispiele.

Haben Sie auf unserer Homepage noch keine gute Lösung für die Finanzierung Ihres Projektes gefunden? Dann schreiben Sie uns: fira@service-eine-welt.de

Projektbeispiele
    1. Projekte vorrangig im Süden
    2. Projekte vorrangig im Norden
    3. Austauschprojekte und Partnerschaften

Projekte vorrangig im Süden


Energie-Genossenschaften in Indien
Dorftechniker an Aufladestation, Foto: green energy against poverty e.V. Die Gründung einer Genossenschaft wird begleitet durch eine erfahrene, lokal gut verwurzelte NGO, die bereits mit der Zielgruppe arbeitet. Ziel ist die Unabhängigkeit.
Finanzierungsmodell: Spenden, Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen in Indien, Gründung von Genossenschaften und Genossenschaftsbeiträge.
mehr...

Partnerschaftsverein - Hilfe zur Selbsthilfe
Augenuntersuchung, Foto Togo-Hilfe e.V. Der Verein Togo-Hilfe sammelt Spenden für Projekte in Togo. Ziel der Spendenwerbung ist die Steigerung des Bekanntheitsgrades in der relativ kleinen Stadt Rheinbach.
Finanzierungsmodell: Spenden, Benefizveranstaltungen, Einbeziehen von Multiplikatoren, Stiftungsmittel
mehr...

Projekte vorrangig im Norden


Agenda-Büro Dortmund - kleines Geld, große Wirkung
Kinderakademie, Foto: Agendabüro DortmundEin Erfolgsmodell in Dortmund ist das Agenda-Siegel, das jährlich vergeben wird. Dafür werden bis zu 20.000 Euro durch Spenden eruiert und für Projekte zur Verfügung gestellt.
Finanzierungsmodell: Sponsoring, Spenden, EU-Mittel, Landesmittel, Projektfinanzierung, Kooperationen mit Dortmunder NGOs.
mehr...

Matching Fund und Förderpatenschaften der Bürgerstiftung Wiesloch
Rechenpatenschaften, Foto: Bürgerstiftung WieslochKapitalerträge aus dem Stiftungsvermögen und regelmäßige Spenden durch Förderpaten helfen der Stiftung, Projekte langfristig zu sichern.
Finanzierungsmodell: Aufbau des Stiftungskapitals durch Matching Fund, hohe Anzahl von Stiftern, Projektfinanzierung durch Kapitalerträge, Spenden/Förderpatenschaften, Preisgelder.
mehr...

Stuttgart Open Fair – ein starkes Bündnis
StuttgartOpenFAir, Foto: Sandra Viertler-MessowVeranstalter ist ein Bündnis aus über 60 Initiativen und Organisationen. Die für die Durchführung der Messe notwendigen 100.000 Euro werden überwiegend über Projektförderungen ermöglicht, über staatliche und kirchliche Förderprogramme.
Finanzierungsmodell: Projektförderung, Vernetzung, Spenden, Standgebühren.
mehr...

Verein mit professionellem Fundraising
G8-Gipfel, Foto: INKOTAUm seine Unabhängigkeit zu sichern, hat das entwicklungspolitische Netzwerk INKOTA ein professionelles Fundraising aufgebaut. Neben der Ausarbeitung eines jährlichen Aktionskatalogs half auch die Gründung der INKOTA-Stiftung.
Finanzierungsmodell: professionelles Fundraising, eigene Stiftung.
mehr...

Austauschprojekte und Partnerschaften


Partnerschaften mit Nachhaltigkeitszielen
Baumpflanzung am Rathaus in Thiès, erstes Austauschtreffen im August 2014, Foto: Stadt SolingenBei den Partnerschaften der Stadt Solingen mit den Städten Thiès und Jinotega treten zunehmend nachhaltige Kommunalentwicklung und Klimaschutz/-anpassung in den Mittelpunkt.
Finanzierungsmodell: Projektförderung, Entwicklungspolitisches Schulaustauschprogramm ENSA, Sachspenden, Kunstauktion.
mehr...

(Inter)Nationaler Freiwilligendienst
Kinder- und Jugendaktion, Foto: Kölner Freiwilligen AgenturEin Mix an Aufgaben sichert die langfristige Existenz, beispielsweise für die Stadt Köln sowie in Bundes- und EU-Programmen.
Finanzierungsmodell: Mitglieds- und Förderbeiträge, Spenden, Leistungsentgelte, Kostenbeteiligungen Dritter, Bußgelder und Zuschüssen der öffentlichen Hand, Stiftungen.
mehr...

Projektpartnerschaft Bonn-La Paz
Besichtigung Kläranlage, Foto: Verena Schwarte, Stadt BonnAuch wenn die Partnerschaft von den Kommunen getragen wird, müssen für gemeinsame Projekte und Aktivitäten weitere Finanzierungsquellen erschlossen werden.
Finanzierungsmodell: Nakopa, Auswärtiges Amt, SKEW: Klimapartnerschaften, BMU, Auswärtiges Amt, Kommunale Fördermittel etc.
mehr...

Städtepartnerschaft Hamburg-Léon
Festveranstaltung, Foto: sk / Erich-Kästner-Gesamtschule, HamburgDie Projekte der Städtepartnerschaft werden hauptsächlich über die Senatskanzlei und die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung finanziert.
Finanzierungsmodell: Fördermittel, Rest-Cent-Aktion, EU-Mittel, Engagement Global, Spenden, Austauschprogramme, Sponsoring.
mehr...

Straßenfußball Rio-Köln
Gemeinsames Training, Foto: privat60.000 Euro wurden für den Austausch anvisiert. Trotz einiger Niederlagen kamen die Mittel über Projektanträge und private Zuwendungen zusammen. Wichtig war die Öffentlichkeitsarbeit.
Finanzierungsmodell: Rest-Cent-Aktion, private Sach- und Geldspenden, staatliche Förderprogramme, politischer Wille.
mehr...

Schulpartnerschaft Tansania und Halberstadt
Gemeinsam kochen, Foto: Martineum HalberstadtDie Finanzierung der Partnerschaft liegt in der Hand der deutschen Schule, die regelmäßige Aktionen durchführt.
Finanzierungsmodell: „Mein Tag für Afrika – Mein Beitrag für Tansania“, Basare, Benefizkonzerte, Tansania-Abende, Projektförderung, Kultusministerium, Solidaritätsfond DieLINKE.
mehr...
typ: finanzierungsratgebertitel:start